A 4   Kratzbachtalbrücke bei Hainichen

 

 

Die ursprüngliche Planung der sächsischen Straßenbaudirektion unter Leitung des Dr.-Ing. Artur Speck im Auftrag der GEZUVOR, welche im November 1933 eingereicht wurde, sah eine weiter  ...

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

NEUE Rubrik  - Filme zum Thema Autobahn

Autobahnfilme Videos Clips Reichsautobahn gr

 

 

Seit einigen Wochen gibt es auf AUTOBAHNGESCHICHTE.de die neue Rubrik “AUTOBAHNFILME”. Hier sind Verweise zu einer interessanten Auswahl von Filmen, Reportagen und Kurzbeiträgen mit dem Thema Autobahn aufgeführt.
Diese sind derzeit zur besseren Übersicht in folgende Kategorien unterteilt:
ÜBERREGIONAL - REGIONAL - PLANUNG UND BAU - BETRIEB - VERKEHR sowie SPIELFILME.
Obige Aufnahme stammt aus der spannenden Reportage “Straßen der Vergangenheit”.
Hinweise auf weitere Autobahnfilme sind durchaus erwünscht. - ENDE -


 

Autobahn_A4_Kratzbachtalbrucke_bei_Hainichen

 


 

Neu in 2016


 

 

 

Aufgrund der eingetieften  Lage  des  Baches wird der Engellohgraben durch ein besonders gestaltetes Bauwerk unter der Trasse der Bundesstraße B 15 n hindurchgeführt.

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte

B 15 n   Engellohgraben

Bundesstrasse_B_15_n_Engellohgraben_Wasserdurchlass_Strassenbau kl-

Abschiedsbesuch an der A 8 zwischen Rosenheim und Salzburg

 

 

Zur Einstimmung auf das Frühjahrstreffen der Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte e.V. (AGAB) eine historische Aufnahme der Strecke 47 München - Salzburg  bei Siegsdorf. Der nur spärliche Verkehr in diesem Motiv ist bis zum Jahr 2015 auf rund 50.000 Kraftfahrzeuge in Durchschnittlicher Täglicher Verkehrsstärke beider Richtungen (DTV) angewachsen. Der Schwerverkehrsanteil beträgt knapp 17%. Diese - vielfach noch originale - Autobahn ist dem schon lange nicht mehr gewachsen und muß daher dringend erneuert und ausgebaut werden. Unser Treffen findet am 22. April 2017 statt.  - ENDE -

A8 Siegsdorf Titel


 

Dr._Peter_Ramsauer_Minister für Verkehrs Bau und Stadtentwicklung_Straßenbetriebsdienst_84

Grußwort von Dr. Peter Ramsauer zum Treffen in Traunwalchen

 

 

Dr. Peter Ramsauer - hier mit dem Betriebsdienst vor Ort - war von 2009 bis 2013 Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Zum 36. Treffen der Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte e.V. (AGAB) am 22. April 2017 in Traunwalchen hat er an die Teilnehmer ein Grußwort gerichtet.

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

Reichsautobahn München - Salzburg Fürmanalm Anger Anschlußstelle 79

36. Treffen in Traunwalchen - Besichtigungen an der Strecke 47

 

 

Hoch über der Bundesautobahn A 8 auf der Fürmann-Alm bei wechselhaftem Aprilwetter mit kaltem Wind.  Gruppenbild  vom  36. Treffen  der  Arbeitsgemeinschaft  Autobahngeschichte  e.V.   (AGAB)   am  22. April 2017. Rechts unten die Ortschaft Anger mit einer besonderen Anschlußstelle.

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

Autobahn_im_Modell_Unfall_Parallelfahrbahn_Zufahrt_Anschlussstelle_15

Autobahnen im Modell

Weiterlesen ... Autobahngeschichte

 

Diese Rubrik  wurde durch Abbildungen von interessanten Dioramen verschiedener Maßstäbe erweitert

 

 


 

B 15 n   Unterführung Kehlheim K 17


 

 

 

Der erste Beton für den Abschnitt Saalhaupt - Neufahrn wurde hier eingesetzt

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte
Bundesstrasse_B_15_n__Unterfuhrung_Kreisstrasse_Kehlheim_17_k11-1102_-3kl


 

 

Sein Wissen trug mit dazu bei die Steinplastiken an der „Froschbrücke“ bewahren. Auch die Miniaturen der Bären der früheren Torbauwerke an den Zufahrten zum Berliner Ring waren Reinhards Verdienst. Ebenso prägte er unsere Gemeinschaft durch seine Organisation und sein Engagement bei vielen unserer Treffen.

Seine vielen konkreten Taten führten besonders zur Instandsetzung des historischen Siloturms in der AM Erkner und zur musealen Wiederinbetriebnahme der dortigen Förderanlage.

Unvergängliche Verdienste für die Bewahrung der Autobahngeschichte hat er sich durch die Gründung den Aufbau und die Pflege der autobahngeschichtlichen Sammlung in der Autobahnmeisterei Erkner erworben. Seine Initiative führte immer wieder zum Aufspüren, Heranbringen und zur Aufarbeitung wertvoller Exponate der Autobahn- und Straßenbetriebsdienstgeschichte. Technische Ausstellungsstücke wurden maßgeblich von ihm instandgesetzt und restauriert. Nicht nur an den Tagen des offenen Denkmals präsentierte er Besuchern aus Nah und Fern die in Erkner beheimate Sammlung. Auch bei den Medien war er ein gefragter Ansprechpartner.

Sein Motto war „nicht zerreden – loslegen - machen“ – in diesem seinem Sinne werden wir weiterarbeiten.

Nachruf auf Reinhard Arndt

Reinhard Arndt k
IMGP3378

Autobahn in die Unendlichkeit
Reinhard mit unserem bereits 2013 verstorbenen Vorsitzenden Hans-Werner Schmidt

Gehörte dem Berliner Ring seine besonderes Interesse, so war er auch alle anderen Autobahnen “zu Hause”.

2001 trat Reinhard Arndt der Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte bei. Er engagierte sich gerne in vielfältiger Weise, so daß hier nur seine herausragendsten Tätigkeiten genannt werden können.

Neben verschiedenen Beiträgen für diese Netzseite gestaltete er als profunder Kenner der Autobahngeschichte zahlreiche Publikationen und AGAB Info-Broschüren in ansprechender Weise.

Durch seinen tatkräftigen Einsatz in der Geschäftsstelle   der   AGAB   unterstütze   er maßgeblich unseren früheren Vorsitzenden Hans-Werner Schmidt.

Unser Freund Reinhard Arndt mußte uns für immer verlassen. Seine lange, geduldig ertragene Krankheit war am 19. Mai 2017 doch stärker.

Seit 1990 war er im Straßenbetriebsdienst in der Autobahnmeisterei Erkner tätig. Sein freundliches Wesen, seine immer währende Hilfsbereitschaft und sein trockener Humor machten ihn zu einem beliebten Kollegen. Die mannigfaltigen Erfahrungen aus seiner Arbeit konnte er durch seine Tätigkeit als Ausbilder praxisnah an viele Lehrlinge des brandenburgischen Landesbetriebs Straßenwesen weitergeben.


 


 

A 4   Talbrücke über die Große Striegis

 

 

An einer Stelle - dem etwa 35 m hohen Rabenstein - drängt dieser   anstehende  Fels  aus  zerklüftetem   Schiefer den Fluss in eine 90°-Kurve, wobei sich das Tal hier auf eine  Breite von lediglich 100 m verengt. Diese Verengung  sollte  dazu  dienen,  die  Autobahn  mit einem möglichst kleinen Bauwerk über das Tal zu führen, ohne  ...

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte
Autobahn_Talbrucke_uber_die_Grosse_Striegis_A4

B 15 n   Unterführung Westerholz

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

Bundesstrasse_B_15_neu_Unterfuhrung_Westerholz

 

Die AGAB wünscht schöne Sommerferien!

 

 

Allen Besuchern dieser Seite wünscht die Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte e.V. (AGAB) schöne Sommerferien und gute Erholung! Egal ob am Meer oder in den Bergen, jedem eine unfallfreie und stauarme Fahrt und angenehmen Aufenthalt!  - ENDE -


 

Strandkorb Strandburg Cuxhaven Reichsautobahn Darmstadt 1935

Im Norden des Landkreises Main-Spessart, hineinreichend in den benachbarten Landkreis Bad Kissingen, liegt das einmalige Technikdenkmal „Strecke 46“, eine historische Autobahn, die vor dem 2. Weltkrieg in Bau ging, aber nicht fertig gestellt wurde. Inzwischen stehen die einzelnen noch vorhandenen Bauwerke sowie ein Teil der Trasse unter Denkmalschutz. Um die Anziehungskraft dieses einmaligen Bauwerks für die Region zu nutzen, soll es touristisch weiter in Wert gesetzt werden. Das Wissen über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der damaligen Zeit soll bewahrt und auf informative und unterhaltsame Art weitergegeben werden. Das Angebot an Führungen soll professionalisiert, erweitert und an verschiedene Zielgruppen angepasst werden. Daneben soll das Technikdenkmal auch außerhalb der organisierten Führungen für Interessierte zugänglich und erlebbar sein.
Dazu wurde vor kurzem einen neuer Internetauftritt zur “Strecke 46” veröffentlicht.

Vergessene Reichsautobahn Strecke 46


 

Die vergessene Autobahn - neuer Netzauftritt zur Strecke 46

 

 

 

 

Filmbeitrag im Youtube Kanal der AGAB - Bilder und Kurzfilme auf Twitter


 

Die Sprengung von sechs Brückenpfeilern im Lahntal bei Limburg

Sprengung Brückenpfeiler Lahntal Autobahnbrücke Limburg 224


 

RAB-Maler Ernst Vollbehr - Mosaiksteine eines Künstlerlebens

 

 

Im Rahmen unseres Autobahntreffens, vom 22. bis 24.September 2017 in Göttingen, wird es am Samstag Abend einen weiteren Höhepunkt im reichhaltigen Programm geben. Fachautor Konrad Schuberth hat eine Bildpräsentation: "Reichsautobahnmaler Ernst Vollbehr - Mosaiksteine eines Künstlerlebens" vorbereitet.
Obiges Bild vermittelt einen ersten Eindruck vom vielfältigen Schaffen des fast vergessenen Künstlers. Es zeigt den Bau der ersten Werratalbrücke bei Hannoversch-Münden im Juni 1936 - eines unserer Exkursionsziele.

Ernst Vollbehr Werraüberquerung der RAB A7 t
Bindesverkehrsminister Hans-Christoph Seebohm

Am 17. September 2017 jährt sich zum 50. Male der Todestag des, am 4. August 1903 in Emanuelssegen/Os. geborenen, früheren Bundesverkehrsministers Hans-Christoph Seebohm, hier vor einer Karte mit der noch immer nicht verwirklichten A 56. Als einer der Väter des Grundgesetzes prägte er wie kein zweiter die Verkehrspolitik in Deutschland nach 1949. Seine 17 Jahre, von mehr als erfolgreichem Schaffen gekennzeichnete, ununterbrochene Amtszeit, wurde bisher in keinem Ressort je wieder erreicht. Die vom Krieg zerstörten Bahnstrecken, Wasserwege, Flughäfen, Straßen und Autobahnen ließ er zu den modernsten Verkehrswegen Europas gestalten. „Autobahnen als Brücken der Völker“, war eines seiner Motive. Ein friedliches Europa der Völker war sein Ziel. Daher vertrat er auch vehement die Interessen der heimatvertriebenen Sudetendeutschen. Das brachte ihm viel Kritik ein. „Er sagte was er dachte, ob es anderen paßte oder nicht“.

Die AGAB würdigt Leben und Werk in einem Vortrag an ihrem nächsten Treffen in Göttingen.


 

50. Todestag von Hans-Christoph Seebohm

 

Vogel
Filmkanal
Symbolbild

 

 

Das Buch zur Strecke 46 - nun in vierter Auflage erschienen!

 

Nach mehrjährigen intensiven Recherche in Archiven, sowie durch zahlreiche Gespräche mit Zeitzeugen entstand eines der faszinierendsten Werke zur Autobahngeschichte. Zusammen mit historischen Fotos und Originalunterlagen gibt das Buch nicht nur einen Einblick in die damaligen Planungsverfahren und Bauweisen, sondern geht auch auf die sozialen Bedingungen der beim Autobahnbau beschäftigten Arbeiter ein. Durch die im Buch integrierten topographischen Karten ist es dem Leser möglich, die "Strecke 46" selbst zu entdecken. Zahlreiche aktuelle Farbphotos runden den Klassiker zur Geschichte der Reichsautobahnen ab.

Autor Dieter Stockmann
208 Seiten - Format 21 x 29 cm
zahlreiche Abbildungen, vielfach in Farbe
Weitere Informationen zum Buchinhalt

Zur Bestellung

Strecke 46 aufgegebene Reichsautobahn


 

Bundesstrasse_B_15_n_Uberfuhrung_Grubfeld

B 15 n   Überführung Grubfeld Bw K 11/1

 

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

Autobahntunnelportal-kuechen-Neubaustrecke-Waldkappel

37. Treffen in Göttingen - Historische und neue Bauten

 

 

Vor dem Ostportal des Autobahntunnels Küchen auf der in Bau befindlichen A 44 zwischen Kassel und Eisenach.  Gruppenbild  vom  37. Treffen  der  Arbeitsgemeinschaft  Autobahngeschichte  e.V.   (AGAB)   am  23. Septemner 2017 vor der Erstbefahrung mit einem Reisebus

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

A 4   Varianten zum Muldeübergang bei Nossen

 

 

Dem gegenüber stand ein kostenintensives Großbauwerk, das die Autobahn hoch über das Tal führen sollte. Gerade die Größe des Bauwerks über das Tal der Freiberger Mulde war der eigentliche Entscheidungsgrund für die südliche Variante. Mit dieser Brücke sollte sich einmal mehr der monumentale Charakter der Reichsautobahnen ...

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

Reichsautobahn_Talbrucke_uber_die_Freiberger_Mulde_bei_Siebenle

Autobahnen im Modell

 

 

Zwei neue Aufnahmen zeigen ein TT-Modell der heutigen A 4 bei Chemnitz

 

Weiterlesen ... Autobahngeschichte


 

A4 Bahrebachmühlenviadukt Chemnitz riesa2016tt-kl
Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte o9
Geschichte der deutschen Autobahnen_2016
Logo25